MRE Netzwerk Hamburg – wir sind dabei!

MRE gehen uns alle an! 

Schon 2013 hat sich die AIP GmbH an das MRE Netzwerk Hamburg gewendet. Seitdem ist die AIP GmbH als einziger ambulanter Pflegedienst Hamburgs aktiv gemeinsam mit anderen Anbietern der Gesundheitswirtschaft gegen die Weiterverbreitung der multiresistenten Erreger.

Gemeinsames Programm!

Gerade gestern war die zweite öffentliche Veranstaltung in den Räumen der KV Hamburg. Vor Ort eine bunte Mischung:

Herr Straehler-Pohl führte charmant als Moderator durch die Veranstaltung und stellte eindeutig die passenden Fragen: So erfuhren wir unter anderem von der Senatorin Frau Prüfer-Storcks, dass sie niemals unreflektiert ein Antibiotikum einnehmen würde. Herr Dr. med. Johannes Wimmer zeigte mit Humor und Ärztewissen welche Mythen und Fakten sich rund um MRE ranken. Weiter ging es über die Vorstellung einer Studie zur Besiedelung mit MRSA bei Beschäftigten im Gesundheitswesen. Natürlich waren die präsentierten Zahlen wenig überraschend. Uns zeigen diese aber, dass die AIP GmbH auf dem richtigen Weg ist. Einige unserer Mitarbeiter haben an der Studie teilgenommen: von 33 Teilnehmern aus der AIP gab es nicht einen positiven Abstrich!

Praxisbezug stellte das Podium her, auf dem die Netzwerkgruppen berichteten. Vertreten waren die niedergelassenen Ärzte, Krankenhäuser, Krankentransport und Rettungsdienst und Wohnpflegeeinrichtungen – wie auch die ambulante Pflege, vertreten  durch unsere PDL Frau Himmelstoß.

 

Sektorenübergreifende Entwicklung und Vernetzung 

Viele Dinge sind auf den Weg gebracht. Verschiedene Rahmenhygienepläne zum Umgang mit MRE, Patientenbegleitbögen und Begleitbögen für den Krankentransport und das Rettungswesen. Und vor allem wird der Austausch und das Verständnis zwischen den Sektoren gefördert.

Für weitere Infos stehen die Seiten der Stadt Hamburg im WWW zur Verfügung. Für weiter interessierte ambulante Pflegedienste sind wir gern ansprechbar!