Susanne Glos-Beith, Psychologin in der ambulanten Intensivpflege

Susanne Glos-Beith, Psychologin, hat ein offenes Ohr für Teams, Klienten und Angehörige

Susanne Glos-Beith, Psychologin, arbeitet als Psychologin bei AIP – Ambulante IntensivPflege in Hamburg.
Susanne Glos-Beith, Psychologin bei AIP – Ambulante IntensivPflege GmbH, begleitet Teams, Klienten und Angehörige.

Susanne Glos-Beith, Psychologin bei AIP – Ambulante IntensivPflege GmbH, betreut seit November 2015 als angestellte Supervisorin Mitarbeiterteams und Klienten bei der AIP – Ambulante Intensivpflege. Sie war schon vorher viele Jahre freiberufliche Psychologin in der ambulanten Intensivpflege und versteht viel von der Pflegewelt. Als Supervisorin ist sie Ansprechpartnerin für Mitarbeiter, die bei persönlichen Konflikten im Beruf eine Hilfestellung brauchen. „Die Pflegeteams sind in vielen Situationen einer großen psychischen Belastung ausgesetzt“, sagt sie. „Sie arbeiten mit großem Einsatz daran, den Klienten das Leben zu erleichtern und müssen manchmal schwierige Situationen aushalten. Meine Rolle ist es, zuzuhören und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Lösungen zu entwickeln, die sie selbst, das Team und die Klienten weiterbringen.“

Das ist Wertschätzung der Mitarbeiter!

Jeder Mitarbeiter bei AIP kann die Unterstützung der Psychologin im Einzelcoaching in Anspruch nehmen, die Inhalte bleiben vertraulich. So entsteht Raum, Konflikte und Ängste frei ansprechen zu können. Jeder kann sich auf die Schweigepflicht verlassen. „Wenn es sich um Probleme handelt, die das Team betreffen, habe ich die Möglichkeit, auch hier die Anonymität des Mitarbeiters zu wahren und dennoch den Konflikt zu thematisieren. Ich spreche eine Empfehlung aus und der Mitarbeiter entscheidet, wie wir vorgehen. Das funktioniert gut und wichtige Themen kommen in den Teams zur Sprache“, sagt Susanne Glos-Beith. Die Mitarbeiter erleben so hautnah große Wertschätzung durch den Arbeitgeber. „AIP eröffnet den Mitarbeitern Möglichkeiten, die es in diesem Umfang selten gibt und legt großen Wert darauf, dass es ihnen gut geht. Jeder kann das Einzelcoaching bei mir nutzen, ein Anruf für die Terminvereinbarung genügt.“

Psychologische Hilfe für jede Familie

„Meine Hauptaufgabe ist es, bis zu fünf Hausbesuche pro Jahr bei unseren Klienten zu machen. Ich lerne die persönliche Situation kennen und kann den Angehörigen helfen, die Reaktion eines Klienten und die Arbeit der Pflegemitarbeiter besser zu verstehen.“ In besonders belastenden Momenten können sich die Klienten auch direkt an Susanne Glos-Beith wenden: „Das wird sehr gut angenommen. Ich kann dazu beitragen, dass sowohl die Angehörigen als auch die Pflegemitarbeiter Konflikte weniger persönlich nehmen. So verbessern wir die individuelle Lebenssituation der Klienten in einem verständnisvollen Miteinander.“