Krankenschwester und -pfleger: Arbeiten bei AIP

In der ambulanten Intensivpflege

Die Ambulante IntensivPflege – AIP – ist im norddeutschen Raum nicht nur einer der am längsten erfolgreich agierenden Pflegedienste, sondern auch fachlich in besonderer Weise aufgestellt. Klienten der Ambulanten IntensivPflege sind vor allem schwer- und schwerstkranke Menschen, die in ihrem häuslichen Umfeld gepflegt und insbesondere beatmet werden müssen. „Kinder und Erwachsene werden gleichermaßen in ihrer gewohnten Umgebung betreut“, erklärt Pflegedienstleitung Katrin Matzen. „Auf diese Weise können die sozialen und familiären Beziehungen der Klienten viel intensiver gelebt werden als bei einer stationären Pflege.“

Für die Pflegekräfte bedeutet dies, dass sie sich wieder viel stärker auf die eigentliche Pflege konzentrieren können. Selbstverständlich gibt es auch bei einem ambulanten Pflegedienst Dokumentationspflichten und andere Tätigkeiten, die wichtig sind und neben den pflegerischen Aufgaben erledigt werden müssen. Doch dem Klienten und seinen Bedürfnissen können wir meist viel mehr Aufmerksamkeit schenken, als es in den meisten Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen möglich wäre. Schon dadurch, dass wir normalerweise nur einen Klienten versorgen, arbeiten wir sehr fokussiert.

Zeit für unsere Klienten

Wir können und wollen uns die Zeit nehmen, unseren Klienten das Leben so schön und lebenswert wie möglich zu gestalten. „Was die ambulante Intensivpflege für Pflegekräfte so interessant macht, das ist, dass wir unseren Beruf wirklich noch leben und uns auf unsere Klienten einstellen können“, sagt Geschäftsführer Thomas Grund, „denn wir sind ja oft sogar rund um die Uhr vor Ort und haben die Zeit, uns auch auf der menschlichen Ebene zu engagieren. Wo kann man das heute sonst noch in dieser Form tun?“

Krankenschwestern und Krankenpfleger werden unterstützt

Natürlich resultieren aus der besonderen Situation, in der sich unsere Klienten und ihre Angehörigen befinden, und aus dem nahen Kontakt zu ihnen auch spezielle Herausforderungen. Doch mit Unterstützung unserer fest angestellten Psychologin meistern wir anspruchsvolle Situationen sensibel und souverän. Sowohl die einzelnen Krankenpfleger und Krankenschwestern, Altenpflegerinnen und Altenpfleger als auch die Teams bekommen die Unterstützung, die sie wünschen und brauchen.

Entwickeln Sie sich beruflich weiter!

Personalentwicklung wird bei uns groß geschrieben! Wir kooperieren dauerhaft mit einem Fortbildungsträger und eröffnen unserem Pflegepersonal erstklassige Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern definieren wir, welche Weiterbildungsmaßnahmen im Einzelfall besonders sinnvoll sind. „Ich kann mich in die Situation meiner Kolleginnen und Kollegen sehr gut hineindenken und -fühlen“, sagt Pflegedienstleitung Gloria Himmelstoß, „denn ich bin selber diesen Weg gegangen. Natürlich lasse ich auch unseren Bedarf an bestens qualifiziertem Personal nicht außer Acht und ermuntere meine Kollegen gern dazu, diese Chancen ebenfalls wahrzunehmen.“ Auch Mitarbeiter- und Teamgespräche werden bei der Ambulanten IntensivPflege übrigens sehr ernst genommen und auf Augenhöhe geführt. Professionelles Feedback ist stets willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung
als Krankenschwester, Krankenpfleger, Altenpfleger und Altenpflegerin

Sehen Sie sich unsere aktuellen Stellenangebote in aller Ruhe an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und laden Sie bei einer geeigneten Qualifikation gern zu einem Bewerbungsgespräch ein. Scheuen Sie sich nicht, sich zu bewerben! Zum einen freuen wir uns auch über Ihre Initiativbewerbung. Zum anderen geben wir Ihnen gern die Möglichkeit, Ihre berufliche Qualifikation weiter zu ergänzen.